In den Maibaumstüberln geht’s rund

Finsing/Forstinning – In den Maibaumstüberln herrscht Hochstimmung. Leider geht es dabei nicht immer friedlich zu, und nicht selten spielt der Alkohol eine Rolle. Die Finsinger Burschen waren in Forstinning mittendrin.

Finsing/Forstinning – Die Finsinger Maibaumdiebe hatten davor in Forstinning schon zugeschlagen – allerdings auf andere Weise. Eine Vorhut des Burschenvereins beobachtete am Dienstag ab 4.30 Uhr den dortigen Maibaum und das Wachstüberl. Die Bewachung war eher mager, worauf der Spion die restlichen Burschen alarmierte. Michael Buchmann, Zweiter Schriftführer des Finsinger Burschenvereins: „Die Wache ging um etwa 6 Uhr, und die Finsinger schlugen danach mit etwa 30 Mann zu. Der Baum wurde mit einem Auto nach Finsing gebracht.“

Dort wurde der geklaute Baum beim Finsinger Maibaumstüberl gelagert. Eine Abordnung der Forstinninger kam am Abend zu Auslöseverhandlungen. Buchmann: „Aufgrund einer respektablen Auslöse wurde beschlossen, den Baum am Samstag um 17.30 Uhr zurückzubringen.“

Zum Originalartikel